5 Tipps wie du noch besser im Hier und Jetzt leben kannst

Vielleicht geht es dir auch so: Wenn du dir endlich mal Zeit für dich selbst nimmst kreisen deine Gedanken entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft herum und du kannst dich nicht wirklich erholen und auftanken. Hier erfährst du 5 Tipps, wie du mehr im Hier und Jetzt leben und genießen kannst.

Bei mir ist das so: Ich arbeite sehr gerne und auch viel, habe unglaublich viele Interessen die ich gerne unter einen Hut bringe und nehme mir auch gerne Zeit für mich selbst (nein, ich habe noch keine Kinder – sonst wäre das vermutlich nicht möglich 😉 )

Als ich begonnen habe, mir bewusst Zeit für mich zu nehmen, war es immer dasselbe: Ich kam einfach nicht zur Ruhe. In diesen potentiell ruhigen Phasen, drehten sich meine Gedanken wie in einem Karussell. Wohin der nächste Urlaub geht, was ich am nächsten Tag kochen könnte, was ich für meine Arbeit noch zu erledigen habe, wen ich schon lange nicht mehr angerufen habe, ob wir nicht umziehen sollten oder länger ins Ausland gehen usw.

Irgendetwas was sich morgen, übermorgen in einem, zehn oder 50 Jahren abspielt. Mein Gehirn konnte da mitunter recht kreativ sein.

Natürlich sind diese sogenannten Erholungsphasen dann nicht ganz so erholsam…

Wie soll man gut bei sich bleiben, wenn man ständig zumindest gedanklich „unterwegs“ ist?
Schwierig.

Daher habe ich für mich nach Möglichkeiten gesucht, mehr im Hier und Jetzt leben zu können, anzukommen, loszulassen, aufzutanken.
Und diese Tipps teile ich in diesem Blog-Artikel mit dir.

Was kannst du nun tun, um noch mehr im Hier und Jetzt leben zu können?

  1. Triff die Entscheidung!
    Mach dir bewusst, dass du mehr im Hier und Jetzt leben willst und triff eine Entscheidung.
    Der erste Schritt ist bei so vielen Dingen die Entscheidung dafür.
  2. Atme tief in den Bauch
    Der Schnellzug ins Hier und Jetzt ist die Atmung. Im Alltag atmen die meisten von uns viel zu flach und ausschließlich in die Brust. Es kann schon wahre Wunder bewirken, wenn du dich darauf konzentrierst, in den Bauch zu atmen.Eine wundervolle Atemtechnik ist die sogenannte 4/8 Atmung:
    Bei dieser Atemtechnik liegt der Fokus darauf, das Ausatmen zu verlängern, also länger aus- als einzuatmen. Dadurch breitet sich Entspannung im Körper aus und das autonome Nervensystem kommt ins Gleichgewicht. In diesem Zustand kann der Körper optimal entspannen oder auch arbeiten – da er in Balance kommt.Diese Atmung ist eine sehr wirkungsvolle Selbsthilfemaßnahme und löst sofortige Entspannung und Wohlfühlen aus und bringt dich ins Hier und Jetzt.Nebeneffekt: Durch das Zählen können deine Gedanken nicht kreisen 😉
  3. Achtsamkeitsübung
    Nimm einmal einen Sinn ganz bewusst wahr.
    Vor allem Frauen sind ja Meisterinnen des Multitaskings. Das ist eine tolle Fähigkeit, doch ist es so wohltuend, sich mal einfach nur auf einen einzigen Sinn zu konzentrieren und diesen ganz bewusst wahr zu nehmen.Zum Beispiel:
    * Schmecke dein nächstes Essen bewusst. Nimm wirklich wahr, was du genau schmeckst.
    * Schau dich bei einem Spaziergang um. Welche Schönheiten der Natur siehst du?
    * Nimm dir Zeit einfach nur zu hören – auch das gelingt in der Natur am besten. Welche Geräusche nimmst du wahr?
    usw.
  4. Sei ein Baum 🙂
    Das klingt fürs erste vielleicht ein wenig eigenartig 😉 Ich mache das sehr gerne, vor allem wenn ich unruhig/nervös bin und weiß, dass beispielsweise auch viele SpeakerInnen vor ihrem Vortrag mit genau dieser Visualisierung arbeiten.Stell dir vor, wie von deinen Fußsohlen aus tiefe Fußwurzeln in den Boden gehen. Wie du gut geerdet und verwurzelt bist und wie deine Äste nach oben stabil und trotzdem flexibel sind. Stell dich hin in deiner vollen Pracht als Baum 🙂
    Das geht im Übrigen auch, wenn du in der Badewanne liegst.Wenn belastende Gefühle oder Gedanken da sind, stell dir vor, wie du diese über die Wurzeln in die Erde abgibst.
  5. Bewerte nicht, sondern beobachte.
    Wenn Gedanken in Zukunft oder Vergangenheit wandern, bewerte das nicht. Wenn du dich auch noch über dich selbst ärgerst, macht das die Situation nicht besser.
    Nimm wahr, dass deine Gedanken kreisen und fange bei Schritt 1 an:
    Triff die bewusste Entscheidung und dann:Lass deine Gedanken weiterziehen wie Wolken am Himmel oder stell dir vor, du setzt sie in einen Fluss und sie schwimmen davon.

Ich wünsche dir von Herzen viel Freude beim Genießen im Hier und Jetzt!
Schreib mir gerne deine Erfahrungen als Kommentar unter diesen Artikel!

Wenn du wahre Wunder in dein Leben ziehen möchtest, dann könnte unser Programm „Sis-stars Circle – DAS Mentoringprogramm für Königinnen“ etwas für dich sein!

Mentoring

Ich freue mich sehr auf dich!

Gibt es Themen, die dich besonders interessieren? Hast du Fragen oder Anregungen? Ich freu mich von Herzen, von dir zu lesen! Schreib gleich an: brigitta@brigitta.tauch.com

Gefällt dir meine Arbeit? Dann melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an. Da bekommst du noch mehr Einblicke und Anregungen, wie du dein volles inneres Potential leben kannst und natürlich auch über meinen persönlichen Weg!

Ich freu mich auch riesig, wenn du diesen Artikel auf Facebook teilst, so dass noch mehr Frauen davon profitieren können.

Folge deinem Herzen!
Ich unterstütze dich dabei!

Glitzernde Grüße,
Brigitta

PS: Worauf willst du warten?

Vielleicht wartest du noch auf ein Zeichen? Hier ist es:
ZEICHEN!! 🌻

Also melde dich jetzt gleich für das kostenlose Durchbruchs-Coaching an! 😉

Mentoring

2018-01-27T08:12:15+00:00

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar